Presse

Schützenabteilung - Vereinsmeisterschaften und Pokalschießen

Bis zum 30. November haben die Mitglieder der Schützenabteilung die Möglichkeit, an den Vereinsmeisterschaften und dem Ausschießen der Wanderpokale teilzunehmen. Die absolvierten Vereinsmeisterschaften berechtigen zur Teilnahme an den Kreismeisterschaften im nächsten Jahr, die Wanderpokale werden voraussichtlich beim Ehrungsabend der Schützenabteilung Anfang 2022 ihren Gewinnern übergeben. Geschossen werden kann unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln zu den üblichen Trainingszeiten. — (sts)

Faustball bei der TG 04 - Wer möchte dabei sein?

Wer möchte dabei sein?

Ab dem 25.10.21 wöchentlich um 20:00 Uhr in der Domholzschule. Die Faustballabteilung möchte wieder eine kleine Mannschaft für das Faustballspiel gewinnen. In einer der ältesten Ballsportarten, in der die deutsche Nationalmannschaft viele Weltmeisterschaften gewonnen hat, mehr als die Fußballmannschaft, kann man ähnlich dem Volleyball, in der Halle dem Ballsport einiges abgewinnen. 

Was ist mitzubringen? 

Hallenschuhe, Turnbekleidung, evtl. Knieschützer und vor allen Dingen, Spaß am Ballsport.

Wer kann mitmachen? 

Frauen, Männer, Mädchen, Jungen ab 14 Jahre und natürlich auch fitte Senioren. Kontakt: Wolfgang Böhm 06236/60402 (Amtsblatt 21.10.2021)

Erfolgreiche Athleten, fleißige Helfer

Bei schönstem Sonnenschein trafen sich am 9.10.2021 im Waldstadion zu den offenen Vereinsmeisterschaften 150 Sportler, die mit zahlreichen Fans von 19 Vereinen angereist kamen.

Als erstes starteten die Kinder aus U8, U10 und U12, die mit 112 Athletinnen und Athleten die größte Teilnehmerfraktion stellten. Im Sprint der U8 erreichten bei den Mädchen Mia Niedersetz und Phine Hocke als Vierte und Fünfte bzw. bei den Jungs Santiago Solomon und Marius Rau als Zweiter und Dritter die besten Ergebnisse. In der U10 konnten Clara Spies bei den Mädchen und Gabriel Stein bei den Jungs mit den Plätzen 5 bzw. 7 zufrieden sein. Im Weitsprung landeten in der U10 Clara Spies mit Platz 11 im Mittelfeld und Gabriel Stein auf Platz 8. In der U8 errang Mia Niedersetz einen guten 4. Platz, Carlotta Hezel lag mit 1cm knapp dahinter. Ebenfalls den 4. Platz erreichte Santiago Solomon bei den Jungs. Bei der weiblichen U12 erkämpfte sich Helena Rassl den 3. Platz von 21 Teilnehmerinnen. Auch im Weitsprung musste sie sich mit einem 6. Platz nicht verstecken. Von 12 Teilnehmern der männlichen U12 landeten Julian Börner im Sprint und Arne Eilers im Weitsprung jeweils auf dem 6. Platz. Erstmals probierte sich der Nachwuchs der U8, U10 und U12 in der 4x50m Rundenstaffel.

Sehr erfolgreich waren die Athletinnen und Athleten der U14 und U16. In der weiblichen U14 kann man Emily Börner zu einem 3. Platz im Weitsprung, zum 4. Platz im Hochsprung und dem 2. Platz im Sprint beglückwünschen. Lisa Zink stach im Hochsprung mit 1,35m und einem ersten Platz hervor und sicherte sich im Sprint den 3. Platz. Ihren ersten Wettkampf nach kurzer Trainingszeit bestritt Clara Kittelberger und kann mit einem 4. Platz im Weitsprung sehr zufrieden sein. In der männlichen U14 erwischte Leon Loren im Kugelstoßen einen sehr guten Tag und kam mit persönlicher Bestleistung von 8,04m auf den 2. Platz. Auch im Weitsprung gelang Leon der 2. Platz. Julian Hart schaffte den 3. Platz im Hochsprung und den 4. Platz im 75m Sprint. In der weiblichen U16 sicherte sich Anna Amalia Vill jeweils den 3. Platz im Weitsprung und Sprint sowie einen hervorragenden zweiten Platz im Hochsprung. In der männlichen U16 beeindruckte David Wojta mit einem Sieg im Hochsprung, gefolgt von Thorkel Courtois. Im Weitsprung nahm die TG 04 Limburgerhof das gesamte Siegerpodest für sich in Anspruch: 1. David Wojta, 2. Rolf Heydrich, 3. Thorkel Courtois. Das Kugelstoßen gewann Rolf Heydrich mit hervorragenden 10,87m, gefolgt von David Wojta auf Platz 2. Weitere zweite Plätze sicherte sich David im Sprint und 800m Lauf. Nicht verstecken müssen sich Julian Hart, Thorkel Courtois, David Wojta und Rolf Heydrich mit einer Zeit von 51,52sec in der 4x100m Staffel.

Ein großes Dankeschön an all die fleißigen Helfer, die diesen Tag für die Kinder und Jugend ermöglicht haben. Auf dem Foto deshalb einige der langjährigen Helferinnen und Helfer


(von links:) Monika Bengel, Alfred Mugrauer, Klaus Zimpelmann und Klaus Schierle, zusammen mit dem Athleten Lothar Fischer aus Waldsee.

(Amtsblatt 14.10.2021)

Toller Sportabzeichenerfolg der Turngemeinde 04 Limburgerhof

Die Überraschung war groß, als der Sportabzeichenbeauftragte des Rhein-Pfalz-Kreises, Hans Koob, die Mitteilung überbrachte, dass die TG 04 Limburgerhof im Vereinswettbewerb des Deutschen Sportabzeichens 2020 den dritten Platz im Bereich des Sportbundes Pfalz belegte.

Die Platzierung ergibt sich hier aus der Relation der abgelegten Sportabzeichen zur Mitgliederzahl. In dem Vereinswettbewerb für Vereine mit einer Mitgliederzahl von über 901 erzielte die TG 04 Limburgerhof einen Wert von 8,83, was den dritten Platz bedeutete. Platz 1 ging an den Turnverein 1861 im ASV 1946 Landau (15,67), auf dem 2. Platz folgte der Turnverein 1886 Offenbach-Queich (10,74).

Am 30.09.2021 erfolgte die offizielle Übergabe der Urkunde des Sportbundes Pfalz durch Koob an den Ehrenvorsitzenden der TG 04 Limburgerhof Wolfgang Böhm und den neu gewählten Vorsitzenden Bernd Lohe im Waldstadion bei strahlendem Sonnenschein. Neben der Urkunde erhielt die TG 04 Limburgerhof eine Geldspende vom Sportbund Pfalz für den tollen Erfolg.

Bei der Gratulation anwesend war das Sportabzeichen-Team der TG 04 Limburgerhof, welches sich aus vielen Abteilungen des Vereins zusammensetzt. Koob bedankte sich beim Sportabzeichen-Team für dessen großes Engagement, ohne das es diese Auszeichnung nicht erfolgt wäre.

Ebenfalls zugegen waren als Vertreter der Gemeinde Bürgermeister Andreas Poignée und die für die Sportstätten Verantwortliche Heike Lange. Auch an sie gab es lobende Worte des Kreis-Sportabzeichenbeauftragten für die tollen Sportstätten in Limburgerhof, speziell das Waldstadion.

Ein Dank ging auch an alle Sportler/-innen, welche im Jahr 2020 das Deutsche Sportabzeichen abgelegt haben. Ohne ihre fleißige Trainingsteilnahme wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. (Amtsblatt 07.09.2021)

Der neue Vorstand stellt sich vor

unten von links nach rechts

Wolfgang Böhm, Stellv. Vorsitzender und Vorsitzender Ehrungsausschuss

Peter Kistner: Beisitzer und Stellv. für Öffentlichkeitsarbeit und Zuschüsse

Bettina Laub: Administrative Geschäftsaufgaben, Buchhaltung/Kassenwartin

Dr. Bernd Lohe: 1. Vorsitzender

Petra Broder: Schriftführerin

Georg Bühler: Stellv. Vorsitzender, Öffentlichkeitsarbeit und Zuschüsse

oben von links nach rechts

Michele Lanotte: Beisitzer

Anja Reinig: Beisitzer, Wirtschaftsausschuss und Vermietung

Anja Wonneberg: Beisitzer

Andreas Schulze: Pressewart und Öffentlichkeitsarbeit

Der neue 1. Vorsitzende stellt sich vor

Dr. Bernd Lohe, 56, wohnt seit 2004 in Limburgerhof und kam über das Sportabzeichen-Training zur TG04. Er ist verheiratet, hat eine Tochter und ist bei der BASF beschäftigt. Für die SPD ist er seit diesem Jahr Mitglied im Gemeinderat Limburgerhof. 

Seine Motivation für den Vorstandsvorsitz: „Die TG04 ist ein sehr lebendiger Verein, getragen durch engagierte Abteilungen. Die Angebote wenden sich an ambitionierte Athleten genauso wie Breiten-Sportler aller Altersklassen. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit meines Vorgängers und hoffe auf seine zukünftige Unterstützung. Mit den ersten Sitzungen habe ich ein sympathisches und inspiriertes Führungsteam kennengelernt und freue mich auf die neue Aufgabe.“ (Amtsblatt 30.09.2021)

Termine zum Vormerken

Ehrungsabend: 20.11.21, 18:00, in der Jahnstube

Weihnachtsfeier: 11.12.21, 15:00, in der Jahnturnhalle

Sportlerehrung: 11.02.22, 18:00, in der Jahnturnhalle

Kinderfasching: 13.02.22, 15:00-17:00, in der Jahnturnhalle (Amtsblatt 30.09.2021)

Sportgruppe Männer

Wir Männer der TG 04 suchen Verstärkung. Wir erzielen zwar keine Rekorde mehr im Kugelstoßen oder Weitsprung, aber im Altersdurchschnitt. Im Alter von 68 bis 89 Jahren halten wir uns wöchentlich im Park oder in der Jahnturnhalle fit.

Es wird eine altersgerechte Gymnastik angeboten sowie Spiele mit Ball und Frisbeescheibe. Die Unterhaltung und die Kommunikation über Gott und die Welt kommen nicht zu kurz und im Sommer wird auch mal eine kleine Fahrradtour unternommen.

Unsere Treffs finden immer montags von 11:00 Uhr bis 12:00 statt. Wo entscheidet das Wetter, bei trockenem Wetter im Park bei der Kapelle und bei Regen in der Jahnturnhalle.

Jeder, der mal reinschnuppern möchte, ist unverbindlich eingeladen und kann sich beim Trainer Wolfgang Böhm, Tel. 06236/60402, melden. (Amtsblatt 30.09.2021)

Dr. Bernd Lohe neuer 1. Vorsitzender

Am 18.09.21 fand in der Jahnturnhalle die außerordentliche Vereinssitzung mit den Wahlen zum Vereinsvorsitzenden statt. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei Dr. Bernd Lohe für seine Bereitschaft, den Verein als erster Vorsitzender zu übernehmen. Dem alten geschäftsführenden Vorstand wurde mit einem Präsent nochmals für seine jahrzehntelange engagierte Arbeit gedankt. Mehr zu den Wahlen und den kommenden Aufgaben in der nächsten Ausgabe. (Amtsblatt 23.09.2021)

Mehrkampf Quartett in Schutterwald erfolgreich


Die TG-Mehrkämpferinnen von links: Evelyn Schlosser, Johanna Anders, Charlotte Ducke, Alina Böhm

urz vor Ende der Saison stellten sich vier Athletinnen der TG 04 im badischen Schutterwald der zahlreichen Konkurrenz im leichtathletischen Siebenkampf.

Für Johanna Anders, der Jüngsten im Quartett, war es eine Premiere, sowohl im Mehrkampf, als auch im Hürdenlauf, Speerwerfen und Kugelstoßen. Sie meisterte alles mit Bravour und erkämpfte mit 4,54m im Weitsprung, 1,40 m im Hochsprung und insgesamt 2869 Punkten einen unerwarteten dritten Platz bei den 15jährigen Mädchen.

Bei den unter 18jährigen waren Charlotte Ducke und Evelyn Schlosser am Start. Charlotte hatte ihre besten Leistungen im 100 m Sprint, im Weitsprung, Hürdenlauf und im Hochsprung. Sie belegte mit 3193 Punkten einen guten 5. Rang. Evelyn Schlosser konnte vor allem im Sprint und als Zweite im abschließenden 800 m Lauf Punkte sammeln und verpasste mit 2974 Zählern die magische 3000 Punktegrenze knapp.

Gewohnt stark begann Alina Böhm bei den Frauen ihren Wettkampf im Hürdenlauf mit der Mehrkampfbestleistung von 14,68 Sekunden. Leider verletzte sie sich beim Hochsprung leicht und musste den Wettbewerb nach übersprungenen 1,56 m frühzeitig beenden. Sie hielt sich zum Ende des ersten Tages mit einer persönlichen Bestleistung über 200 m mit 25,78 Sekunden schadlos. Auch der Weitsprung zu Beginn des zweiten Tages stand im Zeichen der leichten Blessur. Nach 5,40 m im ersten Durchgang beendete sie vorsichtshalber den Sprungwettbewerb, um die beiden restlichen Disziplinen nicht zu gefährden. Nach 26,20 m im Speerwurf lag sie über 50 Punkte hinter ihrer schärfsten Konkurrentin. Im abschließenden 800 m Lauf machte sie aber alles klar und konnte letztlich den Wettkampf mit sehr guten 4569 Punkten und über 30 Zählern Vorsprung für sich entscheiden. (hr).

Paukenschlag: Alina Böhm Rheinland-Pfalz-Meisterin


v.l.: Charlotte Ducke, Alina Böhm

Am Wochenende suchten die Leichtathletinnen und Athleten aus Rheinland-Pfalz ihre Meister im Stadion Silberau in Bad Ems. Die zwei Stunden Anfahrt lohnten sich für die teilnehmenden Athletinnen der TG 04 Limburgerhof.

Alina Böhm (im Bild rechts) durchbrach zum ersten Mal im Weitsprung die 6m Marke und gewann souverän mit neuer Bestleistung von 6,09m und über einem halben Meter Vorsprung vor Christine Port aus Zweibrücken. Begonnen hatte sie den Wettkampftag mit dem 100m Hürdenlauf, wo sie mit 14,63 sec ihre Bestleistung nur um 1/100 sec verfehlte und hinter der Favoritin Victoria Müller Silber gewann.

Charlotte Ducke (links) startete im Speerwerfen der U18. Sie erreichte den Endkampf und wurde mit neuer Bestleistung von 25,73 Siebte. Im Weitsprung verpasste sie zwar den Endkampf, lieferte aber mit 4,76m ein gutes Ergebnis. Im 100m Lauf reichte die Vorlaufzeit von 13,86 sec leider nicht für den Endlauf der 6 Besten Teilnehmerinnen.

Der nächste Wettkampf ist ein Siebenkampf im badischen Schutterwald, bei dem die TG 04 mit 4 Athletinnen vertreten sein wird. Der Saisonabschluss soll dann am 9. Oktober auf der heimischen Anlage im Waldstadion stattfinden. (Amtsblatt 09.09.2021)

Kleine Mannschaft - großer Erfolg

Am Sonntag suchten die Leichtathleten der Pfalz ihre Meister im Sprint- und Sprungbereich im Stadion in Neustadt. Dabei konnte sich die kleine Mannschaft mit 3 Athletinnen der TG 04 gut in Szene setzen: es gab 5 Podestplätze. Trotz widriger Umstände, Nieselregen, böige Winde und Temperaturen unter 20 Grad, sind die erzielten Leistungen und Platzierungen respektabel.

Zudem war der Zeitplan noch durcheinander geraten, so dass im Wettkampf der Frauen für Alina Böhm der Hochsprung und der 200m Lauf praktisch gleichzeitig stattfanden, was eine bessere Leistung im Hochsprung verhinderte. Zunächst siegte sie über 200m unangefochten in sehr guten 26,11 Sekunden mit über 2 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz. Parallel dazu hatte sie im Hochsprung das bessere Ende für sich, wo sie nach übersprungenen 1,56m den Wettkampf beendete, um Kräfte für den Weitsprung zu sparen. Mit einem sehr konstanten Wettkampf, alle Sprünge lagen im Bereich von 5,50m, siegte sie schließlich auch hier mit großem Vorsprung und der Siegesweite von 5,52m.

Bei der weiblichen U18 waren Charlotte Ducke und Evelyn Schlosser am Start. Charlotte erwies sich diesmal als die bessere Weitspringerin und belegte mit 4,49m Rang 3 während Evelyn mit 4,45 m diesmal mit Rang sechs zufrieden sein musste. Charlotte war auch im Hochsprung am Start. Hier kam sie mit 1,40m, höhengleich mit der Zweitplatzierten auf den dritten Rang.

Schon am kommenden Samstag werden Alina und Charlotte bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften in Bad Ems an den Start gehen. Gut vorbereitet hoffen sie auch hier auf entsprechende Platzierungen. (Amtsblatt 02.09.2021)

Ludwigshafener Insellauf

Der Ludwigshafener Insellauf am 27.08.2021 verlief etwas anders als gewohnt. Statt einer Viererstaffel wurde der Lauf in diesem Jahr als Teamwettbewerb durchgeführt, in dem alle vier Teilnehmer in einem Rolling-Start zeitgleich auf die 4 km lange Strecke geschickt wurden. Die TG04 Limburgerhof war mit zwei Teams beteiligt. Das Team Limbim Runners mit Thorkel Courtois, Hannes Gerlinger, Léon Loren und David Woijta konnte seinen Titel bei der U18 nur knapp nicht verteidigen. Mit nur 10 Sekunden Rückstand auf die Sieger und einer beachtlichen Gesamtzeit von 1:16:25,26 erreichten sie einen sehr guten zweiten Platz. Auch das Damenteam der Limbim Runners 2 mit Charleen Cortois, Andrea Gerlinger, Christine Schlosser und Gesine Weigel trotzte dem einsetzenden Regenwetter und muss sich auf Platz 11 von 16 nicht verstecken. (Amtsblatt 02.09.2021)

Einladung

Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 18. September 2021

Wo: Jahnturnhalle, Buchenweg 13, 67117 Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkt: Wahlen

Da sich am 17. Juli 2021 während der ordentlichen Jahreshauptversammlung keiner als 1. Vorsitzender zur Wahl stellte und nur die drei stellvertretenden Vorsitzende gewählt wurden, ist diese außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig und hiermit einberufen. Notwendig, um wieder beschlussfähig zu werden.

Bewerber können sich vorzeitig beim 2. Vorsitzenden Wolfgang Böhm Tel. 06236/60402 melden.

Auf Grund der Coronaverordnungen können nur Geimpfte, Genesene oder Mitglieder mit einem negativen Testergebnis an der Versammlung teilnehmen. (Amtsblatt 26.08.2021)

Verein sucht ersten Vorsitzenden

Niemand wird mit den Aufgaben des 1. Vorsitzenden allein gelassen, denn viele Wissensträger bleiben dem Verein erhalten und bieten Ihre Unterstützung an. Sie oder Er übernimmt einen Schuldenfreien Verein, mit einer eigenen Turnhalle, bei der es keinen Reparaturstau gibt. Also nur Mut, denn man kann in dieser Position auch was bewirken und vielleicht auch verändern. Bewerber können sich ab sofort beim 2. Vorsitzenden Wolfgang Böhm Tel. 06236/60402 melden. Jeden Mittwoch 20:00 Uhr zur Geschäftszeit in der Jahnstube, stehen die Vorstandsmitglieder Rede und Antwort. Bitte beachten Sie unsere Homepage: www.tg04.de (Amtsblatt 19.08.2021)

Verein sucht ersten Vorsitzenden

Niemand wird mit den Aufgaben des 1. Vorsitzenden allein gelassen, denn viele Wissensträger bleiben dem Verein erhalten und bieten ihre Unterstützung an. Sie oder Er übernimmt einen schuldenfreien Verein, mit einer eigenen Turnhalle, bei der es keinen Reparaturstau gibt.

Also nur Mut, denn man kann in dieser Position etwas bewirken und verändern.

Bewerber können sich ab sofort beim 2. Vorsitzenden Wolfgang Böhm, Tel. 06236/60402, melden. Jeden Mittwoch, 20:00 Uhr, zur Geschäftszeit in der Jahnstube, stehen die Vorstandsmitglieder Rede und Antwort. (Amtsblatt 12.08.2021)

Zweimal im Endkampf bei den Süddeutschen Meisterschaften


Alina Böhm mit Trainer Hansjörg Richter im Waldstadion in Walldorf

Nur wenige Athletinnen und Athleten vertraten die Pfalz bei den Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten im badischen Walldorf. Aus Limburgerhof ging Alina Böhm von der TG 04 jeweils im Weitsprung und 100m Hürdenlauf an den Start. Eine Woche nach dem Siebenkampf in Regensburg konnte sie sich auch hier im starken Teilnehmerfeld gut präsentieren.

Trotz widriger Bedingungen erzielten die Athletinnen am Samstag im Weitsprung sehr gute Ergebnisse. Nach dem Einzug in den Endkampf der besten 8 blieb Alina am Ende mit 5,59m ein guter siebter Platz.

Am Sonntag startete sie im 100m Hürdenlauf. Der Vorlauf lief noch nicht ganz rund. Dennoch reichte die Zeit zur Qualifikation für den B-Endlauf. Hier stürmte sie nach verhaltenem Start nach vorn und beendet den Lauf nach 14,90 sec als Siegerin.

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen und Daumendrücken für die kommenden Aufgaben. (Amtsblatt 12.08.2021)

Bestleistungen am laufenden Band

Zum Wochenende schnell mal nach Regensburg zum Siebenkampf, da ist schon viel Spaß am Sport im Spiel. Alina Böhm nebst Papa und Trainer haben diese Reise am Wochenende angetreten und kehrten am Sonntag gegen Abend zufrieden zurück. Als Gast bei den Meisterschaften der Oberpfalz trat sie im Stadion an der Donau gegen starke Konkurrenz an und lieferte einen engagierten Wettkampf ab.

Vier persönliche Bestleistungen und weitere 3 Bestleistungen innerhalb des Mehrkampfs waren der Lohn der Mühe. Die Leistungen im einzelnen:

100m Hürden 14,74 sec , Hoch 1,61 m, Kugelstoßen 9,20 m, 200 m 25,96 sec, Weitsprung 5,63 m, Speer 24,74 m, 800 m 2:29,58 min.

Gesamtergebnis 4713 Punkte. Die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften wurde damit nur knapp verfehlt.

Schon am nächsten Wochenende steht mit der Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften im badischen Walldorf die nächste Aufgabe an. Hier strebt Alina gute Leistungen in ihren Lieblingsdisziplinen Weitsprung und Hürdenlauf an. (Amtsblatt 05.08.2021)

Judo in der Domholzschule

Für die Kinder der 2. und 4. Klassen der Domholzschule gab es zum Schuljahresende eine besondere Sportstunde: Im Rahmen der Sportfinder Aktion des LSB führten Simone Schuster, Verbandstrainerin beim Judoverband Pfalz, und Monika Birk, Trainerin der Judogruppe der TG04 Limburgerhof, die Kinder spielerisch in die Sportart Judo ein.

„Was ist Judo?“ wollten die Kinder als erstes wissen. „Nein, Schläge, Tritte, Kampf mit Schwertern gibt es im Judo nicht.“ Judo kommt aus Japan, es wird ohne Waffen zu zweit körpernah im Stehen und am Boden gekämpft und gerauft. Es gibt Wurftechniken, um den Partner aus dem Stand zu Boden zu werfen, Falltechniken für die sichere Landung am Boden, Haltegriffe und viele weitere Bodentechniken. Das alles konnten die Kinder in der Judo-Schnupperstunde an Hand von einfachen Techniken und Spielen ausprobieren. Dabei wird stets partnerschaftlich und „zum beiderseitigen Wohlergehen“ geübt und gelernt wie es Judo Begründer Jigorio Kano vorgelebt hat. Dazu hat der deutsche Judo-Bund Judowerte wie Hilfsbereitschaft, Selbstbeherrschung und Freundschaft formuliert, auf die im Judounterricht großen Wert gelegt wird.

Natürlich können die Judotechniken auch zur Selbstverteidigung genutzt werden, in diesem Bereich weicht man Schlägen und Tritten unter Anwendung von Judotechniken aus.

Nach 5 Schnupperstunden erhielten wir von Schülern und Lehrkräften durchweg positives Feedback: Von „hat Spaß gemacht“ über „war mal was anderes“ bis hin zu „ich will mal zum Probetraining kommen“ war alles dabei.

Klar, Probetraining ist jederzeit möglich, wir freuen uns auf Euch! Bei Interesse an einem Probetraining meldet euch bitte per E Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über unsere Website www.judo-tg04.de an.

Wir trainieren in der Sporthalle der Domholzschule dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr und donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr Judo für Kinder ab 6 Jahren und dienstags 19.30 bis 21 Uhr Selbstverteidigung für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren. (Amtsblatt 22.07.2021)

Schützenabteilung nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Die Schützenabteilung hat ihr Training im Schützenkeller der Jahnturnhalle wieder aufgenommen. Der Trainingsbetrieb findet unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln statt:

Montag, 18.30 - 21.00 Uhr: Jugend- und Anfängertraining

Donnerstag, 18.30 - 21.00 Uhr: Jugend- und Anfängertraining

Freitag, 19.30 - 22.00 Uhr: Hauptschießabend in gemütlicher Runde, alle Altersklassen. (Altersklasse 15.07.2021)

Neue Trainingszeiten für Seniorinnenturnen

Nach Wunsch der Teilnehmerinnen: Achtung, neue Trainingszeiten!

Montags: 10:00 bis 11:00 Uhr, Trainer Wolfgang Böhm

(seit dem 21.06. regelmäßig auch in den Sommerferien)

 

Stuhlgruppe: (ehemals Renate Krupp-Schmid)

Dienstags: 10:00 bis 11:00 Uhr, Trainerin Barbara Böhm

(seit dem 06.07. regelmäßig auch in den Sommerferien

 

Fitnessgruppe: (ehemals Renate Krupp-Schmid)

Donnerstags: 10:00 bis 11: 00 Uhr, Trainer Wolfgang Böhm

(ab dem 22.07. auch in den Sommerferien) (Amtsblatt 15.07.2021)

Turngau Rhein-Limburg

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 17. Juli 2021

Wo: Jahnstube Buchenweg 13 67117 Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

a) Bericht des geschäftsführenden Vorstandes

b) Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

c) Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Schatzmeisters (Kassenwart)

d) Wahlen, soweit diese erforderlich sind

e) Beschlussfassung über vorliegende Anträge

f) Festsetzung der Mitgliederbeiträge und außerordentlichen Beiträge.

g) Satzungsänderungen und Ordnungen

h) Ehrungen

Anträge müssen bis spätestens 10.07. beim Vorstand eingereicht sein.

Auf Grund der Coronaverordnungen können nur Geimpfte, Genesene oder Mitglieder mit einem negativen Testergebnis an der JHV teilnehmen. Den anderen Mitgliedern bieten wir an, die JHV per Video mit zu verfolgen. Allerdings kann per Video nicht gewählt werden, dazu ist eine persönliche Präsenz notwendig. Bitte melden sie sich unter der Tel.06236/60402 zur Videoteilnahme an. (Amtsblatt 08.07.2021)

Auch im Kinderturnen fällt der Startschuss

Wir werden ab dem 13. Juli wieder mit den Turnstunden sowohl dienstags für die 3 - 6 Jährigen als auch donnerstags für die Wettkampfgruppe der 5 – 7 jährigen Mädchen beginnen und beide Angebote auch in den Sommerferien fortsetzen. Die Rahmenbedingungen sind dieselben wie im letzten Herbst und können bei der Online-Anmeldung auf unserer Homepage nachgelesen werden. (Amtsblatt 08.07.2021)

Schützenabteilung nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Die Schützenabteilung hat ihr Training im Schützenkeller der Jahnturnhalle wieder aufgenommen. Der Trainingsbetrieb findet unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln statt:

Montag, 18.30 - 21.00 Uhr: Jugend- und Anfängertraining

Donnerstag, 18.30 - 21.00 Uhr: Jugend- und Anfängertraining

Freitag, 19.30 - 22.00 Uhr: Hauptschießabend in gemütlicher Runde, alle Altersklassen (Amtsblatt 08.07.2021)

Erstes Leichtathletik-Sportfest 2021 der Pfalz in Limburgerhof

Für 120 Sportlerinnen und Sportler aus der Pfalz und angrenzenden Regionen war die TG 04 Limburgerhof zusammen mit dem Bezirk Vorderpfalz Gastgeber zu einem ersten Kräftemessen in der Corona-Saison 2021. Mit sichtlicher Freude über die Startgelegenheit traten von den 12-jährigen aufwärts alle aktiven Klassen zu Lauf- und Sprungwettbewerben an.

Auch von der gastgebenden Turngemeinde traten 4 Athletinnen an. Die besten Leistungen gelangen wieder einmal Alina Böhm, die sich im Weitsprung mit 5,74m über eine persönliche Bestleistung freuen konnte. Über die 100m Hürden sprintete sie in 14,87 sec knapp über ihrer Bestzeit. Beide Leistungen qualifizieren zur Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften am 7./8. August im badischen Walldorf. Alina gelangen damit auch die Tagesbestleistungen bei den Frauen.

Bei den Männern siegte Johannes Weber vom ABC Ludwigshafen im 100m Sprint mit 11,21 sec und wurde im Weitsprung mit 6,62m Zweiter hinter Moritz Heene aus Kaiserslautern, der 6,70m erreichte. Moritz gelang im 110m Hürdenlauf mit 14,80 sec die herausragende Leistung in der Männerklasse.

Die weiteren Athletinnen der TG 04 erreichten achtbare Ergebnisse und Platzierungen, wobei die Teilnehmerfelder übersichtlich waren. Evelyn Schlosser wurde Zweite im Weitsprung, Johanna Anders überquerte im Hochsprung bei ihrem Sieg 1,39m. Emily Börner belegte im 75m Lauf mit 11,31 sec Platz zwei und im Hochsprung Rang 1 mit 1,28m.

Ein dickes Lob verdienten sich die Helfer der TG 04, welche die Anlage vorbereitet hatten und bei den Wettkampfstationen bis zum Ende im Einsatz waren. Nicht zu vergessen in diesen Zeiten auch die Betreuung und die Kontaktnachverfolgung beim Ein- und Ausgang. Frohe Gesichter bei Sportlerinnen, Sportlern und Begleitern sowie viele anerkennende Dankesworte waren der Lohn für die Mühe. (Amtsblatt 08.07.2021)

Nachruf Anna Machauer

Nachruf

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 17. Juli 2021

Wo: Jahnstube Buchenweg 13 67117 Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

a) Bericht des geschäftsführenden Vorstandes

b) Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

c) Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Schatzmeisters (Kassenwart)

d) Wahlen, soweit diese erforderlich sind

e) Beschlussfassung über vorliegende Anträge

f) Festsetzung der Mitgliederbeiträge und außerordentlichen Beiträge.

g) Satzungsänderungen und Ordnungen

h) Ehrungen

Anträge müssen bis spätestens 10.07. beim Vorstand eingereicht sein.

Auf Grund der Coronaverordnungen können nur Geimpfte, Genesene oder Mitglieder mit einem negativen Testergebnis an der JHV teilnehmen. Den anderen Mitgliedern bieten wir an, die JHV per Video mit zu verfolgen. Allerdings kann per Video nicht gewählt werden, dazu ist eine persönliche Präsenz notwendig. Bitte melden sie sich unter der Tel.06236/60402 zur Videoteilnahme an. (Amtsblatt 01.07.2021)

Leichtathletik: Zwei Starts - zwei Bestleistungen

Als Gast bei den oberpfälzischen Meisterschaften in Bamberg belohnte sich Alina Böhm sich für fleißige Trainingsleistungen. Zum Saisoneinstieg siegte sie über die 100m in 12,46 sec und konnte ihre bisherige Bestleistung um mehr als eine halbe Sekunde verbessern. Auch über die 100m Hürden hatte sie die Nase vorn. Hier blieben die Uhren bei 14,62 sec stehen, eine Verbesserung von 2 Zehntelsekunden.

Am kommenden Wochenende will Alina beim Sprint/Sprung Wettkampf des Bezirks Vorderpfalz auf der heimischen Anlage starten. (Amtsblatt 01.07.2021)

Endlich wieder Judotraining mit Kontakt

Endlich wieder Randori, endlich wieder Raufen, endlich wieder Werfen mit Partner, endlich wieder Judorolle, Rad, Handstand, Spiele und vieles mehr, endlich wieder alle zusammen hautnah trainieren und nicht nur virtuell!

Nach wöchentlich zweimal Onlinetraining seit Anfang November 2020, gemeinsamen Onlinetrainingseinheiten mit dem JCI Ludwigshafen, nach Online-Höhepunkten wie der Judo-Challenge, der Online Gürtelprüfung und dem Wettbewerb „Würfe ohne Grenzen“ sind die Judoka mit dem Ende der Pfingstferien wieder ins Präsenztraining gestartet:

Wir trainieren dienstags und donnerstags in der Sporthalle der Domholzschule von 17.00 bis 19.00. Probetraining für Kinder ab 6 Jahren ist donnerstags nach Voranmeldung (info@judo-tg04) möglich.

Wettbewerb „Würfe ohne Grenzen“

Zum Abschluss des Onlinetrainings veranstaltete die Judogruppe in der ersten Woche der Pfingstferien nochmals einen Wettbewerb: Bei „Würfe ohne Grenzen“ konnte jeder Judoka zu Hause Würfe mit seiner Judopuppe auf Video aufnehmen und an Trainerin Monika Birk schicken, die alle gelungenen Würfe zählte. Bei der Siegerehrung beim ersten Präsenztraining nach den Pfingstferien in der Jahnturnhalle gab es für alle Teilnehmer Urkunden. Mit fast 300 Würfen in den 10 Tagen des Wettbewerbs sicherte sich Meliodas Courtois mit großem Abstand den 1. Platz. Der strahlende Sieger nahm eine Medaille und als Preis einen Vereinshoody mit nach Hause.

Selbstverteidigungstraining startet wieder

Ab sofort findet dienstags abends um 19.15 bis 21 Uhr in der Sporthalle der Domholzschule auch wieder das Selbstverteidigungstraining mit Boris Meier statt. Dazu eingeladen sind Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren. Wir bitten um vorherige Anmeldung (info@judo-tg04). (Amtsblatt 24.06.2021)

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 17.Juli 2021

Wo: Jahnstube Buchenweg 13, 67117 Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

a) Bericht des geschäftsführenden Vorstandes
b) Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
c) Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Schatzmeisters (Kassenwart)
d) Wahlen, soweit diese erforderlich sind
e) Beschlussfassung über vorliegende Anträge
f) Festsetzung der Mitgliederbeiträge und außerordentlichen Beiträge.
g) Satzungsänderungen und Ordnungen
h) Ehrungen

Anträge bitte bis spätestens 10.07. beim Vorstand einreichen.

Mit freundlichem Gruß

Wolfgang Böhm 1. Vorsitzender

Auf Grund der Coronaverordnungen können nur Geimpfte, Genesene oder Mitglieder mit einem negativen Testergebnis an der JHV teilnehmen.
Den anderen Mitgliedern bieten wir an, die JHV per Video mit zu verfolgen. Allerdings kann per Video nicht gewählt werden, dazu ist eine persönliche Präsenz notwendig. Bitte melden sie sich unter der Tel.06236/60402 zur Videoteilnahme an.

Training für Senioren wieder aufgenommen

Wir haben mit den Trainingsstunden für Senioren begonnen:

Seit Montag, 07. Juni, Frauengymnastik von 10 Uhr bis 11 Uhr vor der Jahnstube.

Seit Montag, 07. Juni, Männergymnastik von 11 Uhr bis 12:00 im Park vor der Kapelle.

Seit Dienstag, 08. Juni, Aerobic von 18:45 Uhr bis 20 Uhr in der Turnhalle.

Eine Impfbestätigung oder ein Testergebnis ist bitte mitzubringen.

Das Turnen für Kinder kann leider noch nicht angeboten werden, wir weisen auf das Angebot Offene Halle hin. Infos und Anmeldungen zu finden auf unserer Homepage. (Amtsblatt 17.07.2021)

Startschuss für das Freilufttraining der Sportabzeichensaison 2021

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es endlich soweit - der Start des Freiluft-Trainings für das Sportabzeichen 2021 ist gefallen. Nach einer langen Durststrecke aufgrund der Corona-Pandemie starten die beiden Vereine, DJK SG Palatia Limburgerhof und die TG 04 Limburgerhof, in die Sportabzeichensaison 2021.

Jeder, egal welchen Alters (Mindestalter sind 6 Jahre), kann, unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit, das Sportabzeichen ablegen. Hierzu werden die vier motorischen Grundfertigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in verschiedenen Disziplinen geprüft. Je nach erreichter Leistung/individueller Fitness kann das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold erreicht werden (die Bedingungen können im Internet unter www.deutsches-sportabzeichen.de eingesehen werden). Hinzu kommt der Nachweis der Schwimmfertigkeit.

Trainingstermine/Ansprechpartner der DJK SG Palatia Limburgerhof:

Jeden Mittwoch (ab 09.06.2021), in der Zeit von 18.00 h - 20.00 h, im Waldstadion in Limburgerhof; Ansprechpartner/Kontakt: Peter Giessel - Tel. 06236 - 85 77, bzw Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingstermine/Ansprechpartner der TG 04 Limburgerhof:

Jeweils jeden Dienstag (ab 08.06.2021) und Freitag, in der Zeit von 18.00 h - 20.00 h, im Waldstadion in Limburgerhof; Ansprechpartner/Kontakt: Irene Weber - Tel.: 06236 - 6249, und Uwe Weber - Tel.: 06236 - 8535, bzw. www.tg04.de.

Der Gesundheitsschutz der Sportabzeichenabsolventen und der ehrenamtlichen Prüfer-/innen ist sehr wichtig, daher sind die jeweils geltenden Hygiene-/Abstandsregeln einzuhalten. Durch die Prüfer/-innen müssen auch die Kontaktdaten zu Beginn eines jeden Trainings erfasst werden.

Durch die sportliche Aktivität verbessern Sie Ihre Leistungsfähigkeit, fördern den Muskelaufbau, aktivieren Sie ihren Stoffwechsel und, von großer Bedeutung in der derzeitigen Situation, Sie stärken Ihr Immunsystem! Geben Sie Ihrem Leben ein Stück Lebensfreude durch sportliche Betätigung. Sport in der Gemeinschaft macht noch viel mehr Spaß, bringen Sie daher Freunde/Interessierte mit zum Sportabzeichentraining. (Amtsblatt 10.06.2021)

Sportangebot öffnet wieder zum 7.6.

Der Vorstand schreibt: Liebe Sportler, liebe Kinder, liebe TG`ler,

Erfreuliches bahnt sich an. Die Coronaneuinfektionen nehmen ab, immer mehr sind geimpft oder auch, zum Glück, genesen und wir nähern uns wieder einem normalen Leben. Sehnsüchtig haben wir unsere geliebten sportlichen Aktivitäten in der Gemeinschaft vermisst. Wir brauchen nicht mehr als Einzelkämpfer joggen gehen oder per Video im Wohnzimmer anleiten zu lassen. Wir sind dankbar, dass Ihr so lange Zeit unserem Verein die Treue bewiesen habt und wir nun endlich wieder das Sportangebot und das Miteinander öffnen können.

Nach den Pfingstferien, 7. Juni, werden wir wieder aktiv werden. Achtet also bitte auf die Nachrichten Eurer Trainer oder die Mitteilungen auf unserer Homepage.

Das Eltern-Kind-Turnen und das Kinderturnen werden wir etwas später beginnen. Es müssen zwar immer noch die Regeln eingehalten werden und auch die Personenzahl in der Turnhalle wird beschränkt sein, doch das kennen wir ja schon vom vergangenen Jahr. Wir werden also unsere Onlineanmeldungen wieder frei schalten und dann kann es losgehen. (Amtsblatt 20.05.2021)

Pfingst-Mehrkämpfe: 30. Jubiläum braucht 3. Runde

Wie schon im Jahr 2020 müssen auch in diesem Jahr die 30. Nationalen Pfingst-Mehrkämpfe der TG 04-Leichtathleten wegen der Corona-Pandemie entfallen. Das reißt ein tiefes sportliches Loch, weil sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Teilnehmer/innen sowohl der weiblichen Klassen, wie Schülerinnen, Jugendliche und Frauen im Siebenkampf, als auch der männlichen Kategorien der Schüler, Jugendlichen und Männer im Zehnkampf für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten.

Nun hoffen die Leichtathleten der TG 04, dass sie im Jahr 2022 endlich ihre Jubiläumsveranstaltung feiern können. (Amtsblatt 20.05.2021)

Treue zum Verein mildert Corona-Probleme

Der Vorstand der TG 04 schreibt: Wir möchten uns heute bei all den Mitgliedern bedanken, die der TG 04 die Treue halten. Trotz des in der Vereinsgeschichte coronabedingten einmalig dramatischen Mitgliederschwunds ist es uns dank ihrer Hilfe gelungen, die wichtigen Investitionen in unserer vereinseigenen Turnhalle durchführen. So wird diese Woche mit der Installation der Jalousien zur Beschattung der Turnhalle begonnen. Dies ermöglicht es uns, einen besseren Turnbetrieb auch in den Sommermonaten einschließlich der Sommerferien anbieten zu können.

Über den Beginn der Freiluftsaison werden wir hier kurzfristig informieren. (Amtsblatt 29.04.2021)

Online-Training Gerätturnen

Seit einigen Wochen bietet die Abteilung Gerätturnen ein Online-Training für Turnerinnen der allgemeinen Turnstunden an. Das Training findet immer mittwochs um 18:00 Uhr statt und wird von unseren jungen Trainerinnen durchgeführt. Inhalte sind z.B. leichtes Krafttraining, Dehnung und auch leichte turnerische Elemente. Um mitzumachen braucht ihr lediglich ein internetfähiges Gerät mit Kamera und ein bisschen Platz. Die Anmeldung erfolgt über die TG04 Webseite. Wir begrüßen auch sehr gerne neue Teilnehmerinnen. (Bitte bei der Anmeldung vermerken) (Amtsblatt 15.04.2021)

Luftpistolenmannschaft drei Ränge besser

Mit einem 4. Platz in der Tabelle der Bezirksliga Ost, und damit um drei Plätze besser als in der Vorsaison, verabschiedete sich die Luftpistolenmannschaft der TG 04 Limburgerhof aus der laufenden Rundenkampfsaison des PSSB. Die Schützen Markus Gutensohn, Bernd Machauer, Patrick Engler, Thomas Utzinger und Emmanouil Aretoulis konnten 3091 Ringe für die Mannschaftswertung erzielen. Bester Schütze der TG ist Markus Gutensohn, der mit 1055 Ringen in der Einzelwertung auf dem 9. Platz geführt wird.

Leider mussten auch die Pistolenschützen nach nur drei von sechs Begegnungen die Rundenkämpfe wegen der Coronapandemie Mitte Oktober abbrechen. Eine Wiederaufnahme des Ligabetriebs war bis zum Frühjahr nicht mehr möglich.(sts)

3. Luftgewehrmannschaft erreicht Platz vier

Auf dem vierten Platz in der Tabelle beendete die 3. Luftgewehrmannschaft der TG 04 Limburgerhof die Rundenkampfsaison 2020 in der Kreisliga und erreichte 4143 Ringe in der Mannschaftswertung. Damit konnte sich das Team mit den Schützen Bernd Machauer, Sven Scheifler, Michael Götze und Norbert Schwarz im Vergleich zur Vorsaison um einen Platz verbessern.

In der Einzelwertung gelangte Bernd Machauer im 1454 Ringen als bester TG-Schütze auf den 4. Platz.

Jedoch musste der Schützenkreis Ludwigshafen als Ausrichter die Saison nach vier Rundenkämpfen Ende Oktober coronabedingt abbrechen. Die zwei ausstehenden Rundenkämpfe konnten nicht mehr durchgeführt werden. Der Schützenkreis hofft, im Frühjahr die Kreismeisterschaften abhalten zu können. (sts)

Judoka schnuppern Wettkampfluft

Um das Corona-Einerlei ohne lebendigen Partner und ohne Randori (Übungskampf - Raufen nach Regeln) und Wettkampf etwas aufzulockern, hat die Judogruppe der TG04 Limburgerhof zusammen mit dem JCI Ludwigshafen eine Online-Challenge veranstaltet. Hier konnten die Judoka endlich wieder ein bisschen Wettkampfluft schnuppern.

Aus den Bereichen Ausdauer, Geschicklichkeit und Judotechnik war jeweils eine Aufgabe zu absolvieren. Die drei Übungen sollten in einer vorgegebenen Zeit so oft wie möglich durchgeführt werden. Beim Aufwärmprogramm „Mit den Piraten auf hoher See“ durchlebten die Kinder eine Piratengeschichte. Die Judoka ruderten, hissten Segel, fischten und warfen Wasserbomben, um das feindliche Schiff zu entern. Danach ging es los: Die Jury, bestehend aus Trainern der beiden Vereine, zählte aufmerksam die Punkte von allen Teilnehmern, die ehrgeizig darum kämpften, möglichst viele Wiederholungen zu schaffen.

Zum Abschluss hatten alle viel Spaß bei Bewegung zur Musik „Mach die Robbe“. Ein paar Tage später bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde. (Amtsblatt 25.03.2019)