Presse

Abschluss der Wettkampfsaison: Offene Vereinsmeisterschaften


Evelyn Schlosser

Für viele der TG 04 Leichtathleten war der Abschluss zugleich die einzige Möglichkeit zu ein bisschen Wettkampfpraxis in diesem Ausnahmejahr. 22 Helfer auf dem Platz und im Wettkampfbüro sorgten für einen reibungslosen Ablauf und zufriedene Gesichter bei Athleten und Betreuern. Den Gästen vom TV Nussdorf gelang bei den U14 Jungs in der 4x75m Staffel mit 37,88 sec ein neuer Pfalzrekord. Ebenfalls herausragend in dieser Klasse waren die 9,74 sec von Luca Andres über 60 m Hürden und seine 5,07 m im Weitsprung.

Aber auch die TG-AthletInnen hatten, vor allem in den Sprungwettbewerben, einige Höhepunkte zu verzeichnen. Im Hochsprung erreichte der 12jährige Kai Hinke 1,29m, während bei den 15jährigen Fynn Schneider mit 1,59m vor Simon Gerlinger mit 1,53m siegte.

Der Weitsprung sah aus Limburgerhofer Sicht zwei besonders gute Leistungen. Evelyn Schlosser (Bild) übersprang zum ersten Mal im Wettkampf die 5-Meter Marke und hatte nach einer guten Serie 5,02m zu verzeichnen. Im 80m Hürdenlauf stellte sie ihre bisherige Bestleistung von 13,21 sec ein. Charlotte Ducke übersprang im Hochsprung gute 1,40m. Bei den Frauen siegte Alina Böhm mit ordentlichen 5,34m. Ihr gelang eine neue Bestleistung im 100m Lauf, wo sie mit 12,94 sec zum ersten Mal unter der 13 sec Grenze blieb.

Den Höhepunkt hatten die Veranstalter an den Anfang des Nachmittags platziert. 3 Mannschaften traten in der Klasse U14 zum Staffellauf an. Hier konnte sich die Staffel der TG über gute 41,88 sec freuen. Über 4x100m traten gleich 5 Staffeln an. Die schnellsten Läufer kamen aus Nussdorf, aber auch die kurzfristig zusammengestellten TG Staffeln konnten sich sehen lassen. Am besten schnitt die MJU16 mit Wadim Hess, Rolf Heydrich, Simon Gerlinger und Fynn Schneider ab. Sie benötigten für die Stadionrunde 52,26 sec. Die Aktiven Frauen mit Lena Heydrich, Veronika Voeste, Alina Böhm und Hannah Boewer gelang nach einem Blitz-Staffeltraining eine Zeit von 54,61 sec. Die Schülerinnen mit Hannah Weber, Evelyn Schlosser, Charlotte Ducke und Sina Schmid liefen 55,95 sec. Sie beendeten das Rennen knapp vor der weiblichen Jugend U18, die außer der Wertung antrat mit Helene Weigel, Viola Sasturain, Louisa Eden und Luzie Hermann aus Edenkoben. (Amtsblatt 15.10.2020)

Um 17 Uhr war die Veranstaltung beendet und Teilnehmer, Helferinnen und Betreuer gingen zufrieden auf den Heimweg. Der Wunsch auf eine Weiterführung dieser Sportveranstaltung wurde von allen ausgesprochen.

Bestleistung zum Saisonende für Alina Böhm

Der Ausflug ins badische Schutterwald am vergangenen Wochenende hat sich gelohnt. Bei strahlendem Sonnschein lieferte Alina an beiden Tagen einen Wettkampf auf hohem Niveau und wurde dafür mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Siebenkampf belohnt.

Gleich zum Auftakt lief sie mit 14,84sec über 100m Hürden bis auf 4 Hunderstel an ihre bisherige Bestleistung heran. Beim Hochsprung erzielte sie 1,56m. Wegen einer leichten Fußverletzung verzichtete sie auf weitere Versuche, um den gesamten Wettkampf nicht zu gefährden. Bestleistungen im Kugelstoßen (8,86m) und beim 200m Lauf 26,46 sec waren der starke Abschluss des ersten Tages.

Der zweite Tag begann traditionell mit dem Weitsprung, wo sie mit 5,40m eine solide Basis legte. Mit 26,95m im Speerwerfen blieb sie etwas hinter ihren Erwartungen. Den abschließenden 800m Lauf gewann sie schließlich in neuer persönlicher Bestleistung von 2:35,08 min. Damit sorgte sie für die neue Mehrkampf-Bestleistung, die nunmehr bei 4485 Punkten liegt. Das selbstgesteckte Ziel von 4500 Punkten verfehlte sie denkbar knapp.

Bleibt noch zu erwähnen, dass sie mit dieser Leistung derzeit einen Platz unter den besten 20 Athletinnen im Bereich des Deutschen Leichtathletik Verbandes einnimmt. (Amtsblatt 24.09.2020)

 

Rolf Heydrich Doppel-Pfalzmeister

In vier Teile wurden die Pfalzmeisterschaften in diesem Jahr geteilt, damit die durch Corona bedingten Vorschriften eingehalten werden konnten. Teil eins waren am 5. September die Sprintwettbewerbe in Ludwigshafen. Mit ansprechenden Zeiten konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut platzieren: Am besten machte es bei den W15 Evelyn Schlosser, die mit 13,42 sec Vierte wurde. Sechste in dieser Disziplin war Charlotte Ducke, die gute 13,62 sec. verzeichnen konnte. Zum ersten Mal in der W14 über die 100m unterwegs, erreichte Johanna Anders nach 14,48 sec das Ziel. Bei den Jungs qualifizierte sich Fynn Schneider für das Finale und wurde mit 12,33 sec. Siebter der Klasse M15.

Der zweite Teil, die Sprungwettbewerbe, wurden am 6. September in Neustadt/W ausgetragen. Hier wurde Evelyn Schlosser im Weitsprung mit 4,62m Vierte, während Johanna Anders im Hochsprung antrat und mit neuer Bestleistung von 1,40m Fünfte wurde.

Teil drei der Meisterschaften fand am 12. September im Südpfalz-Stadion in Landau statt. Als einziger Teilnehmer der TG 04 war Rolf Heydrich am Start. Trotz reduzierten Trainings war er an diesem Tag in seiner Altersklasse M14 nicht zu schlagen. 29,36m im Diskuswerfen und 9,37m im Kugelstoßen brachten ihn jeweils auf den ersten Platz. (Amtsblatt 24.09.2020)

 

Leichtathletik: Mehrkampf Bestleistungen mit Luft nach oben

Zum ersten Leichtathletik Mehrkampf der Corona-Saison lud die LG Region Karlsruhe ins Albgau-Stadion nach Ettlingen.

Mit von der Partie war in der Altersklasse Jugend U 16 Fynn Schneider von der TG 04 Limburgerhof. Am Samstag stand der traditionelle Vierkampf aus Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoß auf dem Programm. Die meisten Punkte sammelte Fynn hier im Kugelstoß mit 12,24m, im Hochsprung mit 1,64m und im Weitsprung mit 5,24m. Etwas schwächer fiel der Sprint aus. Dennoch beendete Fynn den Vierkampf mit der persönlichen Bestleistung von 2128 Punkten als Erster.

Für den zweiten Tag, mit weiteren fünf Disziplinen für den Neunkampf, hatte er sich in den Technikdisziplinen viel vorgenommen. Einzig im Diskuswerfen erreichte er mit 34,73m seine Normalform und wurde mit 561 Punkten belohnt. Pech hatte er im Stabhochsprung, wo er nach technisch sauberen Sprüngen bis 2,70m souverän sprang. Dann schlich sich ein technisches Problem ein und verhinderte eine mögliche weitere Bestleistung.

Im Neunkampf sammelte er trotzdem noch so viele Punkte, dass es für die persönliche Bestleistung von 4501 Punkten reichte. Die angestrebte Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften hat er aber leider klar verfehlt.

Somit verbleiben vom Wochenende 2 persönliche Bestleistungen im Mehrkampf und viel Arbeit für die nächsten Trainingswochen. (Amtsblatt 23.07.2020)

Später Saisonstart mit persönlicher Bestleistung

Beim 3. Corona Sportfest der LG Regio Karlsruhe ging erstmals in diesem Sommer mit Evelyn Schlosser eine Athletin der TG 04 Limburgerhof an den Start. Aufgrund der besonderen Bedingungen wurden nur einzelne Wettbewerbe mit begrenzter Teilnehmerzahl durchgeführt.

Im Weitsprung belegte Evelyn mit 4,67 m einen guten 7. Platz unter 26 gemeldeten Teilnehmerinnen. Bei nur 4 Versuchen, die in diesem Wettkampf zugelassen waren konnte dies nur eine erste Standortbestimmung sein.

Im 100 m Lauf fiel der Saisonstart noch besser aus. Evelyn konnte ihre Bestleistung gleich um 4 Zehntelsekunden steigern und erreichte mit 13,36 sec einen guten siebten Platz unter 27 Teilnehmerinnen. (Amtsblatt 16.07.2020)

Schafkopf-Turnier fällt aus

Das für 9. Mai geplante Schafkopf-Turnier entfällt wegen der Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise. Zum im August vorgesehenen Termin muss die weitere Entwicklung der Kontakteinschränkungen abgewartet werden. Informationen dazu erfolgen rechtzeitig. (Amtsblatt 29.04.2020)

Mitteilung an alle Mitglieder zum Trainingsbetrieb

Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschlossen, den Trainingsbetrieb bis auf Widerruf auszusetzen. Hintergrund ist die Pandemie durch den Coronavirus und aus der daraus resultierenden Entscheidung der Landesgesundheitsbehörde, Schulen und Kindergärten in Rheinland-Pfalz zu schließen.

Bitte informieren sie sich laufend über die Medien und über unsere Homepage, zu welchem Zeitpunkt der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird.

Vereinsvorsitzender Wolfgang Böhm

Tanz in den Mai

Die Veranstaltung findet nicht statt! Es wird einen Ersatztermin geben.

Mit der Gruppe „Edelweiß“ zusammen tanzen und feiern bis nach Mitternacht. Eine Ehrung langjähriger Mitglieder wird den Abend abrunden. Und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Donnerstag, 30.04.2020, Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr

Jahnturnhalle TG 04, Buchenweg 13

Kartenvorverkauf: 2,50 €

In der Spinatwachtel, Speyerer Str. 89, Limburgerhof

Kartenreservierung unter Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon 06236 60402

Restkarten an der Abendkasse: 3,00 € (Amtsblatt 19.03.2020)

55. Jubiläumskampagne der LIHONA endet mit Heringsessen

Trotz Ende der Jubiläumskampagne war das Heringsessen bei den Limburger Hofnarren in der Jahnstube am Aschermittwoch sensationell gut besucht. Bei selbst eingelegten Heringen sowie Hausmacher Wurst, dazu Pellkartoffeln und Brot, verabschiedeten wir die 5. Jahreszeit. Moni Lanotte ließ die Kampagne ausgiebig Revue passieren mit allen besuchten Ordensfesten und sonstigen Veranstaltungen, einschließlich des eigenen Ordensfestes und der beiden Kinderfaschingstreiben. Sehr erfreut waren wir darüber, dass Bürgermeister Andreas Poignée uns seine Aufwartung machte. Selbstverständlich nicht ganz uneigennützig: er forderte den Rathausschlüssel zurück! Widerwillig übergab unser Präsident Michele Lanotte ihm nach dem Essen den Rathausschlüssel. Die symbolische Geldbeutelwäsche ergab einen wohltuenden Spendenbetrag.

Präsident Michele Lanotte bedankt sich bei allen Helfern sowie bei der TG04 für die gelungene 55. Jubiläumskampagne 2019/20. Ein besonderer Dank geht an die Metzgerei Hardt für die wiederholte Spende der Hausmacher Wurst. Die Limburger Hofnarren sagen nicht „Tschüss“, sondern bis bald, denn nach der Kampagne ist vor der Kampagne! (Amtsblatt 05.03.2020)

1. Schafkopfturnier

Wohl bedingt durch das letzte Fastnachtswochenende fanden sich lediglich 8 Teilnehmer zum Schafkopfturnier in der Jahnstube ein. Bei der Festlegung des Termins hatten die Frankenthaler Mitspieler nicht bedacht, dass an diesem Nachmittag der Frankenthaler Fastnachtsumzug stattfand. Nach 2 Spielrunden zu je 48 Spielen stand Axel Bürky mit 2290 Punkten als Sieger fest. Guter Zweiter mit nur 90 Punkten Rückstand wurde Ernst Stunz.

Rita und Heinz zeichneten wiederum für das leibliche Wohl der Spieler verantwortlich. Nachdem die Fastnacht nun vorbei ist, hoffen wir auf regen Zuspruch für das 2. Turnier am 09.05.2020. Beginn ist wie immer um 14 Uhr. (Amtsblatt 05.03.2020)

Hervorragende Gastgeber

Die TG 04 hat sich bei der Meisterehrung des Pfälzer Turner Bund am Sonntag im Kultursaal Limburgerhof als hervorragende Gastgeber darstellen können.

Ob die Showtanzgruppe bei der mit viel Beifall bedachten Eröffnungsdarbietung, das Küchen Team, die vielen fleißigen Helfer der Abteilung Turnen, der Fanfarenzug oder die Lihona, die das viel gelobte und gut organisierte Catering übernommen hatten sowie die fleißigen Kuchen-Spender – allen gebührt ein riesiges Dankeschön, die zum Gelingen der stimmungsvollen Veranstaltung beigetragen haben, an der auch zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik teilgenommen haben. (Amtsblatt 05.03.2020)

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 14. März 2020

Wo: Jahnstube, Buchenweg 13, Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

1. Bericht des geschäftsführenden Vorstandes,

2. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer,

3. Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Schatzmeisters (Kassenwart/in),

4. Beschlussfassung über vorliegende Anträge,

5. Festsetzung der Mitgliederbeiträge und außerordentlichen Beiträge,

6. Satzungsänderungen und Ordnungen.

(Amtsblatt 05.03.2020)

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung werden alle volljährigen Vereinsmitglieder eingeladen.

Am: 14. März 2020

Wo: Jahnstube, Buchenweg 13, Limburgerhof

Um: 15:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

1. Bericht des geschäftsführenden Vorstandes,

2. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer,

3. Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Schatzmeisters (Kassenwart/in),

4. Beschlussfassung über vorliegende Anträge,

5. Festsetzung der Mitgliederbeiträge und außerordentlichen Beiträge,

6. Satzungsänderungen und Ordnungen.

Anträge müssen bis zum 29.02.2020 beim Vorstand abgegeben werden. (Amtsblatt 20.02.2020)

Heringsessen bei den LIHONA

Am Aschermittwoch, 26. Februar 2020, um 18:00 Uhr veranstalten die Limburger Hofnarren ihr Heringsessen mit traditioneller Fastnachtsbeerdigung und Geldbeutelwäsche sowie geplanter Übergabe des Rathausschlüssels in der Jahnstube Limburgerhof, Buchenweg 13, zu dem wir einladen. Wir bieten an: selbst eingelegte Heringe oder Hausmacher alles mit Pellkartoffeln oder Brot für 5,50 €. Anmeldungen bitte bei Fam. Lanotte, Tel.: 61131, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Namens oder in die Liste eintragen, die in der Jahnstube aushängt. (Amtsblatt 20.02.2020)

Sportlerehrung

Am 08.02.2020 fand vor zahlreichem Publikum die Sportlerehrung der Turngemeinde TG 04 statt. Begleitet von viel Beifall bei den vielfältigen Darbietungen der einzelnen Abteilungen wurden folgende Sportlerinnen und Sportler geehrt.


Andreas Kreulach

Sportler des Jahres 2019 wurde Andreas Kreulach (im Bild, Abteilung Schützen). Des Weiteren wurden aus der Abt. Schützen für ihr sehr gutes Abschneiden bei Kreis-, Jugend- und Landesmeisterschaften geehrt: Thomas, Kai und Kirsten Utzinger, Patrick Engler, Bernd Machauer, Patrick Eichhorn, Markus Gutensohn, Eileen Tholé, Saskia Wünstel, Sebastian Remme, Lucas und Pascal Simon.

Für ihre ausgezeichneten Jahresergebnisse wurden geehrt:

Abt. Kung Fu und Kickboxen: Sebastian Großklaus, Sebastian Schüppel, Roman Olke

Abt. Judo: Carlo und Marco Caruso, Anna-Lena und Nico Tabone

Abt. Leichtathletik: Luisa Eden, Evelyn Schlosser, Charlotte Ducke, Viola Sasturain, Helene Waigel, Alina Böhm, Erik und Rolf Heydrich, Fynn Schneider, Annika und Simon Allwissner, Merle und Lasse Armbruster, Emely Börner, Kai Hinke, Jonas Kepes, Emil Kunsmann, Leon Loren, Lisa Zink, Julian Hart, Carlo Giaco, Maxim Hess.

Abt. Geräteturnen: Celine Chevalier, Alina Friedel, Angelina Jonjic, Clara und Lisa Kittelberger, Lisa-Marie Köppl, Sophie Kostka, Tessa Mavridis, Narin Milli, Chiara Schmid,Pauline Selzer, Julia Sieburg, Enya Staat, Anne Tabellion, Anja Wonneberg, Katarina Wörle, Lea Akyol, Marcu Christian, Pauline und Noa Gerner, Jan Hünerm, Jara Kauther, Fabian Kepes, Sophie Mauder, Clara und Letitzia Schröder, Selma Selimanovic, Nelly Winkelmann. (Amtsblatt 20.02.2020)

 

Kinderfasching bei den Limburger Hofnarren trotz Sturmwarnung

Trotz Sturmwarnung wagten sich viele Familien in die Jahnturnhalle zum 2. Kinderfaschingstreiben. Nach der Eröffnung von den Clowns Moni und Michele fanden zahlreiche Besucher keinen Platz mehr in der Jahnturnhalle. Es mussten noch zusätzliche Tische und Stühle gestellt werden. Bei den Spielen wie z. B. "Ball über dem Kopf weiter geben" nahmen die langen Reihen der Kinder kein Ende. Auch für die Reise nach Jerusalem reichten die bereitgestellten Stühle nicht aus und die Eltern stellten ihre Stühle noch zur Verfügung. Für eine gute Stimmung sorgte DJ Lukas, der den Geschmack bei der Musikauswahl nicht nur der kleinen Besucher fand, sondern auch für eine gute Laune bei den Eltern sorgte. Ein Kompliment gilt bei dieser Gelegenheit auch den Eltern, die mit tollen einfallsreichen Verkleidungen ihren Kindern Konkurrenz machten. Sowohl beim Limbodance als auch bei der Polonaise unterstützten viele Eltern ihre Sprösslinge. Ein besonderes Erlebnis für die Kinder ist das Öffnen des Luftballonnetzes gegen Ende des Kinderfaschingstreibens. Mit Kaffee und Kuchen, Pommes und Würstchen war auch für das leibliche Wohl der Besucher des Kinderfaschings gesorgt. Präsident Michele Lanotte bedankt sich bei allen Kuchenbäckern und Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Bald ist wieder Aschermittwoch und die fünfte Jahreszeit vorbei: Am 26. Februar 2020 um 18 Uhr findet das traditionelle Heringsessen in der Jahnturnhalle statt, bei der wir die Jubiläumskampagne Revue passieren lassen. Um Voranmeldungen mit Angabe des Essenswunsches (Hering oder Hausmacher Wurst) wird gebeten bei Familie Lanotte, Tel. 61131, per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Eintrag in die Liste in der Jahnstube. (Amtsblatt 13.02.2020)

Hallensportfest bei der MTG Mannheim: Bestleistungen am laufenden Band

Die Hallensaison für die Leichtathletik neigt sich dem Ende zu. Beim vorletzten Hallentermin waren 3 Sportlerinnen und Sportler der TG 04 Leichtathleten zu Gast im Olympia-Stützpunkt bei der MTG Mannheim. Unter den 300 teilnehmenden Athleten in der Klasse der U16 stellten sie sich in guter Form der Konkurrenz.

Bei den Mädchen startete Charlotte Ducke im 60 m Lauf. Sie konnte sich mit neuer Bestleistung für das B-Finale qualifizieren und belegte dort mit 8,77 sec Rang 5. Als nächstes ging sie gemeinsam mit ihrer Vereinskameradin Evelyn Schlosser über 60 m Hürden an den Start. Hier gelang Charlotte mit 10,25 sec eine neue Bestleistung, die aber nicht für den Endlauf ausreichte. Dies gelang Evelyn Schlosser, die die Strecke in 9,88sec zurücklegte und Rang sieben belegte.

Auch beim Weitsprung gingen beide an den Start. Nach dem Vorkampf standen für Charlotte 4,44 m zu Buche, eine Weite die leider nicht zum Finale der besten Acht ausreichte. Evelyn zeigte den besten Wettkampf ihrer noch jungen Karriere. Alle Sprünge lagen über 4,70 m, den besten landete sie bei 4,95 m womit sie in der Endabrechnung einen sehr guten 4. Platz belegen konnte.

Fynn Schneider hatte in der Vorwoche beim Jugendvergleichskampf in Luxemburg mit guten Leistungen im Hochsprung, Kugelstoßen und in der 4 x 200 m Staffel auf sich aufmerksam gemacht. Er wartete kurz vor seinem 15. Geburtstag auch in Mannheim mit guten Leistungen auf. 10,37 sec über 60 m Hürden sind sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange, reichten aber zu Platz sieben. Sehr gut lief es für ihn beim Kugelstoß, wo er mit 12,49 m eine klare Aufwärtstendenz zeigte und nur knapp geschlagen Zweiter wurde. Im abschließenden Weitsprung wurde er ebenfalls Zweiter und machte sich mit der neuen Bestleistung von 5,39 m ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. (Amtsblatt 13.02.2020)

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Beim traditionellen Ehrungsabend der TG-Schützenabteilung im Schützenkeller wurden wieder erfolgreiche und verdiente Schützen von Oberschützenmeister Thomas Utzinger und Hauptschießleiter Andreas Kreulach ausgezeichnet. Dabei wurden auch die Wanderpokale an ihre Gewinner überreicht und die Jahresmeister bekannt gegeben:

OSM-Pokal, Kern-Trophäe: Constantin Engler

Wanderpokal Aktive Luftgewehr, Jahresmeister Luftpistole Aktive: Bernd Machauer

Juwig-Pokal, Saarland-Cup, Jahresmeister Luftgewehr Aktive: Andreas Kreulach

Hirsch-Pokal: Thomas Utzinger

Zier-Pokal: Pascal Simon

Wanderpokal Jugend Luftgewehr: Lukas Simon

Wanderpokal Aktive Luftpistole: Markus Gutensohn

Jahresmeister Luftgewehr Jugend: Saskia Wünstel

Das Sportjahr 2019 verlief für die TG-Schützen wieder sehr erfolgreich:

Die Kreismeisterschaften wurden mit zehn Gold-, sieben Silber- und vier Bronzemedaillen abgeschlossen. Beim Jugendkönigsschießen wurde Saskia Wünstel Jugendkönig, Lukas Simon 1. Ritter und Pascal Simon 2. Ritter.

Zu den Landesmeisterschaften qualifizierten sich 10 Schützen, die eine Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaillen gewinnen konnten.

Saskia Wünstel, Lukas Simon und Pascal Simon wurden in den D-Kader des Pfälzischen Sportschützenbundes berufen.

Bei den Ortsmeisterschaften wurde Bernd Machauer Ortsschützenkönig mit dem Luftgewehr, Pascal Simon wurde 1. Ritter, Kirsten Utzinger 2. Ritter. Mit der Luftpistole wurde Bernd Machauer 1. Ritter.

Weitere besondere Ehrungen erhielten die TG-Schützenkönigin Lara Engler und ihre beiden Ritter Sven Scheifler und Andreas Kreulach.

Außerdem wurde Bernd Machauer für über 550 Wettkämpfe geehrt, die er für die TG bestritten hat. Er ist damit Rekordschütze mit den meisten Wettkampfeinsätzen für die TG. Für über 200 absolvierte Wettkämpfe wurde Patrick Engler ausgezeichnet.

Oberschützenmeister Thomas Utzinger konnte die Inbetriebnahme von drei neuen Bahnen auf dem Schießstand im letzten Jahr vermelden. Die Auswertung erfolgt nun elektronisch (sts)

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Am Freitag, den 07.02.20, findet um 19.30 Uhr im Schützenkeller der Jahnturnhalle der traditionelle Ehrungsabend der TG-Schützenabteilung statt. An diesem Abend werden Ehrungen in einem würdigen Rahmen vollzogen. Alle Ehrenmitglieder und Mitglieder der Abteilung sind mit ihren Angehörigen herzlich eingeladen.(sts).

Sportlerehrung

Am Samstag, 08.02.2020, um 19:00 Uhr findet die Sportlerehrung der Turngemeinde TG 04 in der Jahnturnhalle statt. Begleitet wird die Ehrung durch Vorführungen einzelner Abteilungen. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Alle Sportfreundinnen und Sportfreunde sowie Kinder, Eltern und Großeltern sind eingeladen. (Amtsblatt 06.02.2020)

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Am Freitag, den 07.02.20, findet um 19.30 Uhr im Schützenkeller der Jahnturnhalle der traditionelle Ehrungsabend der TG-Schützenabteilung statt. An diesem Abend werden Ehrungen in einem würdigen Rahmen vollzogen. Alle Ehrenmitglieder und Mitglieder der Abteilung sind mit ihren Angehörigen herzlich eingeladen.(sts).

Sportlerehrung

Am Samstag, 08.02.2020, um 19:00 Uhr findet die Sportlerehrung der Turngemeinde TG 04 in der Jahnturnhalle statt. Begleitet wird die Ehrung durch Vorführungen einzelner Abteilungen. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Alle Sportfreundinnen und Sportfreunde sowie Kinder, Eltern und Großeltern sind eingeladen. (Amtsblatt 30.01.2020)

1. Kinderfaschingstreiben der Limburger Hofnarren LIHONA

Regnerisches Wetter veranlasste viele Eltern, mit ihren Kindern zum 1. Kinderfaschingstreiben in die Jahnturnhalle zu kommen. Die altbewährten Clowns Moni und Michele unterhielten die Kinder mit Tänzen und verschiedenen Spielen. Besonders großen Anklang fanden die "Reise nach Jerusalem" und die "Polonaise". Die Kinder waren toll verkleidet als Prinzessinnen, Eisköniginnen, Maikäfer, Einhörner, Cowboys, Polizisten und Feuerwehrmann und viele andere. Die Eltern waren ihren Kindern ein gutes Vorbild und machten nicht nur bei den Kindertänzen mit – auch beim Freestyle hielt es sie nicht auf ihren Plätzen und sie tanzten mit. DJ Clara sorgte für gute musikalische Stimmung. Für das leibliche Wohl war mit vielen selbstgebackenen Kuchen und auch mit Würstchen und Pommes gesorgt. Zum Abschluss wurde das große Luftballonnetz geöffnet und die Kinder konnten sich an Luftballons und Wasserbällen erfreuen. Mit Spannung erwarten die Kinder mit ihren Eltern das 2. Kinderfaschingstreiben der Limburger Hofnarren am 9. Februar ab 15 Uhr. Der Präsident Michele Lanotte bedankt sich bei den zahlreichen Kuchenspendern sowie allen, die zum Gelingen dieses Kinderfaschingstreibens beigetragen haben. (Amtsblatt 23.01.2020)

 

Ehrungsabend der Schützenabteilung

Am Freitag, den 07.02.20, findet um 19.30 Uhr im Schützenkeller der Jahnturnhalle der traditionelle Ehrungsabend der TG-Schützenabteilung statt. An diesem Abend werden Ehrungen in einem würdigen Rahmen vollzogen. Alle Ehrenmitglieder und Mitglieder der Abteilung sind mit ihren Angehörigen herzlich eingeladen.(sts)

Judo: Noch Plätze frei im Selbstverteidigungskurs

Seit 07.01.2020 bietet die Judoabteilung dienstags von 19:45 bis 21:00 in der Sporthalle der Domholzschule einen kostenlosen Selbstverteidigungskurs an. Vermittelt werden allgemeine und judospezifische Selbstverteidigungstechniken. Auch der sportliche Aspekt kommt nicht zu kurz, Schwitzen erlaubt! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Teilnehmer werden an ihrem individuellen Kenntnis- und Fitnessstand abgeholt. Übungsleiter ist Boris Meier, Selbstverteidigungslehrer mit Trainer B-Lizenz. Zur Teilnahme eingeladen sind Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene. Benötigt wird normale Sportkleidung. (Amtsblatt 23.01.2020)

 

Schafkopfturniere 2020

In diesem Jahr finden samstags wieder 4 Turniere in der Jahnstube statt. Das erste Turnier wird am 22.02. ausgetragen (verlegt vom 15.2.), die weiteren Termine sind der 09.05., 08.08. und 14.11.2020. Turnierbeginn ist jeweils um 14.00. (Amtsblatt 16.01.2020)

Schützenabteilung: Aufwärtstrend für die TG-Luftpistolenmannschaft vorbei

Nach zwei Jahren, in denen es nur aufwärts ging mit der 1. Luftpistolenmannschaft der TG 04 Limburgerhof, musste sich das Team nach der Rundenkampfsaison in der Bezirksliga Ost mit dem 7. Platz in der Tabelle begnügen. Im Vorjahr war der 4. Platz erreicht worden. In den sechs Begegnungen erzielten die Schützen Markus Gutensohn, Bernd Machauer, Patrick Engler, Thomas Utzinger und Emmanouil Aretoulis 6199 Ringe für das Mannschaftsergebnis. Bester Schütze der TG ist Markus Gutensohn, der mit 2087 Ringen in der Einzelwertung auf dem 10. Platz geführt wird. Leider gelang es der Schützenabteilung in dieser Saison nicht, eine zweite Luftpistolenmannschaft an den Start zu schicken.(sts)

Guter Einstieg ins Leichtathletikjahr 2020

Ein guter Einstieg ins Sportjahr 2020 gelang den Sportlerinnen und Sportlern der TG 04 Limburgerhof bei den Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen.

Zum ersten Mal ging Emily Börner in der Jugend W12 an den Start und wurde für ihren mutigen Auftritt mit zwei Podestplätzen belohnt. Im Hochsprung wurde sie mit übersprungenen 1,15m Dritte und zeigte auf, dass in diesem Jahr noch mehr von ihr zu erwarten ist. Noch besser lief es im Weitsprung, wo sie mit sehr guten 4,05m nur 2 cm hinter der Siegerweite zurückblieb und den zweiten Platz belegte.

Rolf Heydrich startete zum ersten Mal in der Klasse M14 im Kugelstoßen und konnte trotz des 1kg schwereren Gerätes mit neuer Bestleistung von 7.91m einen guten vierten Platz verzeichnen.

In der Klasse W15 startete Evelyn Schlosser im 60m Hürdenlauf. Mit einem beherzten Lauf steigerte sie ihre Bestzeit um 6 Zehntelsekunden auf 9,89sec und erreichte damit den Bronzerang.

Fynn Schneider war bei der Jugend M15 dreimal am Start. Beim Stabhochsprung musste er der schwierigen Disziplin Tribut zollen und riss die gewählte Anfangshöhe von 2,90m unglücklich und blieb somit ohne Wertung. Dafür hielt er sich im Kugelstoßen schadlos, sicherte sich mit 12,11 m den Sieg und wurde Pfalzmeister. Im Hochsprung konnte er seine Bestleistung deutlich verbessern und wurde nach einem spannenden Wettkampf mit übersprungenen1,65 m Vizemeister.

In der Aktivenklasse steigerte sich Erik Heydrich im Kugelstoßen auf 12,14m und verpasste damit den dritten Rang denkbar knapp.

Den krönenden Abschluss lieferte Alina Böhm im 200m Lauf der Frauen. Sie lief ein souveränes Rennen und siegte mit fast einer Sekunde Vorsprung in 26,83 sec. (Amtsblatt 16.01.2020)

Sportabzeichenehrung 2019

Getreu dem Motto „Sport hält fit, gesund und jung“ wurden im Rahmen der Sportabzeichenverleihung 2019, welche am 06.12.2019 stattfand, Sportler/-innen für besondere Leistungen geehrt.

Zwei „runde Sportabzeichen“ konnten überreicht werden, die 30. Wiederholung legte Anna Klein und die 40. (!) Wiederholung legte Erika Giessel ab. Bereits 43 Wiederholungen absolvierte Peter Giessel. Die höchste Anzahl an bisher abgelegten Sportabzeichenprüfungen, mit jeweils 44 (!) Wiederholungen, erreichten Gertrud Page und Irene Weber. Die von diesen Sportler-/innen vollbrachten Leistungen können ein Ziel für all diejenigen sein, welche sich bisher noch nicht regelmäßig sportlich betätigt haben. Der Eindruck von den Sportler/-innen: sie sprühen vor Vitalität! (auf dem Foto von links nach rechts: Irene Weber, Anna Klein, Peter Giessel, Erika Giessel und Getrud Page). (Amtsblatt 09.01.2020)

Eltern-Kind-Turnen läuft wieder

Das Eltern-Kind Turnen findet wieder jeden Mittwoch statt. Clara Nadoba begann das Training 8. Januar 2020,

von 11:00 bis 12:00 Uhr, Kinder bis 2 Jahre und

von 15:00 bis 16:00 Uhr für Kinder bis 6 Jahre.

(Amtsblatt 09.01.2020)

Neu: Selbstverteidigungskurs

Ab 7.1. 2020 bietet die Judoabteilung dienstags von 19:45 bis 21:30 Uhr einen kostenlosen Selbstverteidigungskurs an. Übungsleiter ist Boris Meier, Selbstverteidigungslehrer mit Trainer B-Lizenz. Zur Teilnahme eingeladen sind Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene. Benötigt wird normale Sportkleidung. (Amtsblatt 09.01.2020)

Zur Judoabteilung.

Veranstaltungs-Halbjahresprogramm

19.01.2020, 15:00 Uhr, Kindermaskenball

08.02.2020, 19:00 Uhr, Sportlerehrung

09.02.2020, 15:00 Uhr, Kindermaskenball

15.02.2020, 14:00 Uhr, Schafskopfturnier für „Jedermann“

14.03.2020, 15:00 Uhr, Jahreshauptversammlung

30.04.2020, 19:00 Uhr, Ehrungsabend mit Tanz in den Mai

09.05.2020, 14:00 Uhr, Schafskopfturnier für „Jedermann“

13.05.2020, 10:00 Uhr, Pfingstwettkämpfe im Waldstadion

31.05.2020, 10:00 Uhr, Pfingstwettkämpfe im Waldstadion

05.06.2020, 15:00 Uhr, Sportwerbetag im Waldstadion (Amtsblatt 09.01.2020)

Schützenabteilung: Guter Saisonabschluss für Bezirksligamannschaften

Die beiden Luftgewehrmannschaften der TG 04 Limburgerhof konnten bei den Rundenkämpfen in der Bezirksliga Ost des Pfälzischen Sportschützenbunds ihr Mannschaftsergebnis verbessern. Die 1. Luftgewehrmannschaft steigerte ihr Ergebnis leicht und gewann mit 6690 Ringen Anschluß an die Tabellenspitze, der 4. Platz wurde wie im Vorjahr erreicht. Der 1. Mannschaft gehören Andreas Kreulach, Pascal Simon, Lukas Simon und Saskia Wünstel an.

Um zwei Plätze nach vorne schob sich die 2. Luftgewehrmannschaft mit 6597 Ringen auf den 5. Platz. Das waren rund 20 Ringe mehr als beim letzten Mal. Die Schützen der 2. Mannschaft sind Thomas Utzinger, Patrick Engler, Kirsten Utzinger und Kai Utzinger.

Bester TG-Schütze ist in der Einzelwertung auf dem 6. Platz Andreas Kreulach von der 1. Mannschaft mit 2243 Ringen. Mit 2222 Ringen auf dem 8. Platz schaffte Pascal Simon (1. Mannschaft) den Sprung unter die besten zehn Schützen ebenso wie Thomas Utzinger (2. Mannschaft) mit 2212 Ringen auf dem 10. Platz.(sts)

Judo: bunte Weihnachtsfeier

Am 3. Advent traf sich die Judoabteilung zu ihrer Weihnachtsfeier. Es begann mit einer Vorführung der Judokinder für die Eltern. Dann ging es mit dem vereinsinternen Adventsturnier weiter: Die Judokinder und ihre Geschwister – alle Kinder durften teilnehmen- hatten viel Spaß beim Nudelfechten, Sumo- und Judowettkampf. Alle Hungrigen konnten sich anschließend einen Hot Dog mit ihren Lieblingszutaten selbst belegen. Während dessen wurden die Lose der Tombola mit Spannung gezogen und auch noch in der Sporthalle getobt und gespielt. Fast alle Preise waren am Schluss vergeben. Am Ende erhielten bei der Siegerehrung alle Turnier-Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde und einen Nikolaus. (Amtsblatt 09.01.2020)